Tiroler Reine Seife Holunder | die Geborgenheit

Erlesene Bestandteile, mindestens drei Walzvorgänge und außergewöhnliche alpine Düfte zeichnen die Tiroler Reine Seifen aus. Jedes Seifenstück ist zu 100% biologisch abbaubar und bleibt – dank ihres geringen Wasser- und Luftgehaltes – bis zum Schluss ein geschmeidiges Stückchen Seife.

100 g

Produziert von Familie Walde
Stückzahl:

 8,40

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
€ 8,40 / 100 g

REINE PFLANZENÖLSEIFE MIT SHEABUTTER palmölfrei

Ingredients: Sodium Olivate, Sodium Cocoate, Aqua, Sodium Shea Butterate, Sodium Stearate (entsteht bei der Verseifung von Olivenöl), Sodium Palmitate (entsteht bei der Verseifung von Olivenöl), Glycerin, Parfum, Sodium Chloride, Tetrasodium Glutamate Diacetate, Linalool, C.I.12490, C.I. 74160

Seit dem Mittelalter durfte ein HOLUNDERBAUM als Beschützer rund um Haus und Hof nicht fehlen. Der „holuntar“ galt als „Baum der Holle“, das Urbild der weisen Erdmutter, die als guter Geist die Bewohner vor Krankheit und allem Unglück behüten sollte.

Deshalb war es undenkbar, den Baum zu fällen oder sein Holz zu verbrennen, der Bauer zog ehrfurchtsvoll den Hut vor ihm, in der magischen Johannisnacht schüttelten junge Mädchen seine Äste und erhofften sich, im darauffolgenden Traum den Mann ihres Lebens zu sehen. Für lange Zeit war er wohl eine der wichtigsten Heilpflanzen des Alltags, die „Medizinkiste des Landes“ – so fühlte man sich geborgen in der Nähe seiner Kraft als schützender, heilender und nährender Baum. Seine stark duftenden, cremig weißen Blüten erscheinen im Juni in flachen Dolden, sie geben dem beliebten Hollersirup seinen unverwechselbaren Geschmack. Die schwarzvioletten Beeren des Herbstes bereiten uns – immunstimulierend und nervenstärkend – auf die kalte Jahreszeit vor.