Raphael Kuen: Grauvieh Tirol. das Tier, die Region, der Mythos

Der Prachtband für die graue Eminenz unter den Kühen – eine alte Rasse neu entdeckt!

Herausgeber: Raphael Kuen
Fotografie: Inge Prader
Text: Ilse König
Grafik und Bildkonzept: Clara Monti
Verlag Brandstätter
ISBN 978-3-7106-0250-4
Format 24 x 32 cm
Seiten 240
Einband Hardcover
Besonderheiten: mit Schuber

Stückzahl:

 40,00

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Seit tausenden Jahren wird in den Alpen Viehzucht betrieben. Ende des 19. Jahrhunderts entstand daraus das Tiroler Grauvieh: eine regionale Rinderrasse als Best-Practice-Beispiel für gelebte Tradition, die fest in der Gegenwart wurzelt und zukunftsweisend ist. Am Beispiel Tiroler Grauvieh zeigt dieser Prachtband, wie heute artgerecht und nachhaltig produziert werden kann und wie sehr dies zur Erhaltung und Entwicklung der Region, der ländlichen Tradition, Kultur und Wirtschaft beiträgt.
Reportagen und Essays geben Einblick in Stationen des Grauvieh-Lebens und die Herstellung regionaler Produkte, wie des prämierten Grauvieh-Almochsenfleisches, handwerklich hergestellten Käses und edler Schokolade. Rezepte lokaler Köchinnen und Köche laden zum kulinarischen Genuss ein. Außergewöhnliche Fotografien abseits touristischer Klischees heben die Schönheit des Grauviehs und seines Lebensraums eindrucksvoll hervor.

RAPHAEL KUEN
Raphael Kuen ist Geschäftsführer des Tiroler Grauviehzuchtverbandes. Den ebenso bodenständigen wie edlen Tieren und nachhaltiger Kreislaufwirtschaft in der Region gilt seine ganze Leidenschaft.