Achtung: SPAM-Mails im Umlauf

Derzeit werden laufend von vermeintlichen TIROLER EDLE-Accounts SPAM-Mails verschickt mit Anhang und aktuellem Datum versehen. Bitte öffnen Sie weder Anhang noch E-Mail, sondern löschen Sie diese umgehend.

  • 09.08.2017

Das Unternehmen wurde 1926 von Hans Gottstein in Imst in Tirol gegründet und befindet sich seither in Familienbesitz. In den ersten Jahren wurden Stoff- und Webwaren erzeugt. Im Laufe der Zeit hat sich Gottstein aber immer mehr zum Walk- und Filzspezialisten entwickelt.

Im Hause Gottstein wird, neben anderen Wollen, 100% natürliche und sorgfältig ausgewählte Schurwolle von Tiroler Berg-und Steinschafen verarbeitet – mittels überlieferter Handwerkskunst und modernster Technik. Beim Filzen wird reines Wollvlies in Tiroler Gebirgsquellwasser eingeweicht und nach alter Tradition mit einer Hammerwalke gequetscht und geklopft, bis es so stark verdichtet ist, dass es sich zur Weiterverarbeitung eignet.

Die Patschen werden in einem Stück rundgefilzt und dann in Form gebracht, indem sie auf einen Leisten gezogen, dann durchnässt, gepresst und anschließend getrocknet werden. Reine Wollfilz-Patschen sind Ganzjahreshausschuhe, denn sie sorgen sommers wie winters für ein ausgeglichenes Fußklima. Zudem ist dieses Material sehr pflegeleicht, da sich Wolle an der Luft selbst reinigt.

Die Lieferanten dieses wunderbaren Werkstoffs sind ebenfalls echte Tiroler. Das Bergschaf hat in Tirol eine große Bedeutung, da es durch seine Steig- und Trittsicherheit als außerordentlich alptüchtig gilt. Das Steinschaf ist die älteste Schafrasse Tirols und gilt als besonders schützenswert.