Erika Hubatschek: Ein Portrait im Spiegel

Eine Frau. Ein Fotoapparat. Die Welt, dort droben.

Edition Hubatschek
304 Seiten
Format 24 x 28 cm
370 Schwarzweiß-und Farbfotos
ISBN 978-3-900899-29-5

Derzeit nicht verfügbar

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Erika Hubatschek (1917–2010), die Frau mit einer Leidenschaft: Bergbauern. Die Bewohner dieser Welt “dort droben” sind ihr seit Jugend an vertraut. Mithelfen beim Mist ausbreiten oder Kühemelken – das Notizbuch war schnell aus der Tasche gezogen. In dieser Zeit entstanden auch bereits die ersten Schwarzweißfotos. So hat Erika Hubatschek seit 1939 Tausende Fotos aus der Welt der Bergbauern zusammengetragen. Sie, die sich immer als Geografin und nie als Fotographin bezeichnete, hat ein reiches fotographisches Oeuvre geschaffen, wovon auch heute noch zahlreich Ausstellungen in europäischen und selbst amerikanischen Galerien und Museen zeugen.

2017 wäre Erika Hubatschek 100 Jahre alt geworden. Ein Zeitpunkt, um Licht- und Schattenseiten der Lichtbildnerin abzulichten, in Buchform zu gießen und somit auch die weniger bekannten Lebensabschnitte der Geografin, Volkskundlerin und Fotografin durch visuelle Lebensbilder und erzählende Begegnungen, von Wissenschaftlern und Weggefährten geschrieben, einem breiten Publikum zugänglich zu machen.